Abgabevoraussetzung für Feuerwerk

Abgabevoraussetzungen für Feuerwerk und pyrotechnische Artikel 

Die Abgabe von Feuerwerk und pyrotechnischen Artikeln unter dem Jahr ist durch eine Ausnahmegenehmigung für den Erwerb von einer Ordnungsbehörde (Ordnungsamt) möglich.
Für Inhaber einer Erlaubnis nach dem Sprengstoffgesetz mit der Eintragung zum Erwerb von pyrotechnischen Artikeln und für Inhaber eines Gewerbes ist die Abgabe jederzeit mit Terminvereinbarung möglich.
Die Erlaubnis ist Teil der Bestellung und ist uns vorab per Mail an kontakt@bigzanders-feuerwerke.de zu übersenden.

Für alle anderen Fälle gilt, die in der folgenden Liste aufgeführten Abgabevoraussetzungen:

Kategorie F1 Ganzjahresfeuerwerk oder auch Jugendfeuerwerk (Knallerbsen, Wunderkerzen, Tischfeuerwerk, Knatterblitze)
ab 12 Jahren frei verkäuflich und das ganze Jahr frei verwendbar.
Kategorie F2 Silvesterfeuerwerk für den Endverbraucher (Raketen, Böller, Verbundbatterien, Römische Lichter und ähnliches)
ab 18 Jahren an den letzen 3 Öffnungstagen des Handels frei verkäuflich. Die Verwendung ist nur an Silvester und am Neujahrstag erlaubt, aber die genaue Zeit ist in den Bundesländern unterschiedlich geregelt und muss dort erfragt werden.
Kategorie F3 Gartenfeuerwerk (Leuchteffekte, Batterien und bestimmte Raketen)
ab 21 Jahren gegen Vorlage einer Erlaubnis nach §§7,27 SprengG oder eines Befähigungsscheines nach §20 in Verbindung mit einer Erlaubnis nach §7 erwerbbar.
Kategorie F4

Großfeuerwerk (Kugel- und Zylinderbomben, großkalibrige Cakeboxen, Großfeuerwerk-Raketen) ab 21 Jahren gegen Vorlage einer Erlaubnis nach §§7,27 SprengG oder eines Befähigungsscheines nach §20 in Verbindung mit einer Erlaubnis nach §7 erwerbbar.

Kategorie T1 Technische Pyrotechnik (Bühnenfontänen, Bühnenknall)
ab 18 Jahren frei erwerbbar mit T1 Abgabeerklärung 
Kategorie ZA Anzündlitzen (Zündschnur, Anzündlitze gelb oder rot)
ab 18 Jahren frei erwerbbar.
Kategorie ZZP Anzündschnüre für technische Zwecke (Matchtape)
ab 18 Jahren frei erwerbbar.
Zuletzt angesehen